Home

sperma

Seit der berühmten Filmszene mit Cameron Diaz in „Verrückt nach Mary“ wissen wir, dass Sperma in puncto Haarstyling durchaus mit jedem Haarspray mithalten kann. Menschliches Sperma hat eine größere Bandbreite an Verwendungsmöglichkeiten, als Babys machen, und bei meiner Recherche bin ich auf Unglaubliches gestoßen. Vom Zubereiten von Gesichtsmasken mit Sperma bis zum Zubereiten von Speisen – ja, Speisen – war fast alles dabei. Doch dazu später mehr. Lasst uns langsam in die klebrige Materie eintauchen.

Vor allem euch Männer wird es freuen. Könnt ihr eure Frau nicht so recht vom Oralverkehr überzeugen? Ist sie ein wenig sexfaul geworden? Das könnte sich nun ändern, denn nicht nur Sex, wie wir wissen, hält uns frisch, glücklich und gesund, sondern explizit das männliches Sperma, wie Wissenschaftler herausgefunden habe.

Die Wissenschaft entdeckt immer mehr hilfreiche Seiten des männlichen Lebenssaftes: Männliches Ejakulat hat es in sich. Gerade erst hat eine Studie belegt, dass die kostbare Ladung den Zyklus der Frau und somit den Eisprung beeinflussen kann. In einem Artikel des „New Scientist“ mit dem Titel „Semen acts as an anti-depressant“ wurde nun über eine Studie von Gordon Gallup berichtet, in der festgestellt wurde, wie Mutter Natur dem Menschen das Sperma schmackhaft gemacht hat: Im Liebescocktail befinden sich unter anderem nämlich Hormone wie Östrogen, Testosteron, ein paar Glücklichmacher wie Endorphine und sogar das follikel-stimulierende Hormon Prolactin, sowie verschiedene andere Sekrete der Prostatadrüse, die eine anti-depressive Wirkung haben sollen. Bisher wurde lediglich die Aufnahme mittels vaginaler Absorption ausreichend untersucht, der Wirkung bei oraler und analer Absorption hingegen wurde noch nicht eingehend auf den Grund gegangen. Fühlt euch jedoch alle herzlich dazu eingeladen, eure Selbstversuche zu starten! Verkehr – natürlich ganz im Sinne der Wissenschaft!

Meine lieben Ladies – habt ihr bereits ein paar Fältchen in eurem Gesicht entdeckt? Vergesst Dr. Worseg und Dr. Caspari, die beiden können nämlich nichts, was euer Mann nicht auch mit links (oder rechts) schafft. An der Universität Graz hat man bereits vor einigen Jahren einen möglichen Jungbrunnen entdeckt: Spermidin, in höchster Konzentration in männlichem Ejakulat enthalten. Spermidin lässt Zellen und Organismen länger leben, was ein langsameres Voranschreiten der Zellalterung zur Folge hat, dem Alterungsprozess entgegenwirkt und euch eine schöne glatte Haut und glänzendes Haar beschert. Einige Frauen, darunter auch die Hollywood-Elite, schwören auf Sperma-Gesichtsmasken. Falls ihr keinen geeigneten Mann in eurer Umgebung habt, könnt ihr alternativ auch auf Zitrusfrüchte, Sojabohnen, Weizenkeime oder Pilze zurückgreifen, denn auch darin ist Spermidin enthalten. Für den Rest von euch gilt: Hosen runter und Anti-Aging-Programm starten!

Es sieht so aus als wäre Sex eine Win-Win-Situation- ein Liebeskreislauf, denn nicht nur, dass Frauen glücklich und schön davon werden, Sex senkt auch noch das Risiko typischer Männerkrankheiten. Der geregelte Verkehr reduziert die Gefahr von Prostataproblemen und senkt sogar das Schlaganfall-Risiko. Ein zyklisches Durchspülen der Samenleiter, durch mindestens zwei Orgasmen pro Woche, hält die Prostata elastisch, und zellschädigende Stoffe werden nach draußen befördert. Drei bis vier Liebesakte pro Woche sollen, laut der Universität Bristol, außerdem das Schlaganfallrisiko um die Hälfte senken. Der Apfel am Tag kann also getrost in der Obstschale weiterfaulen, solange euer Sexleben frisch und knackig ist.

Für die unter euch, die sich bester Gesundheit erfreuen, jung und strahlend aussehen und ihr Sperma gerne kreativer zum Einsatz bringen wollen, dient vielleicht der Deutsche Maler Martin von Ostrowski als Inspiration. Ostrowski malt – richtig erraten – Bilder aus Sperma. Auf tiefschwarz grundierten Leinwänden ist das getrocknete Sperma seiner Männerportraits lediglich als ein weißlicher, transparenter Film auf schwarzem Untergrund wahrzunehmen. Eine überlegenswerte Geschenksidee für den Geburtstag der Schwiegermutter.

Sogar kulinarisch wird Sperma eingesetzt. Ja, ihr habt richtig gehört – Kulinarisch. Der Amerikaner Paul Photenhauer hat seinem Sperma ein ganzes Kochbuch gewidmet- mit dem Zusatz von Ejakulat, für jedermann zum Nachkochen. „Natural Harvest“ – was so viel bedeutet wie “Natürliche Ernte” – nennt sich dieses spezielle Kochbuch, und Photenhauers Empfehlung dazu lautet:“ If you are a passionate cook and are not afraid to experiment with new ingredients – you will love this cook book!”. Wem´s schmeckt. Solltet ihr in Zukunft bei Freunden zur zünftigen Hausmannskost eingeladen sein, fragt vorsichtshalber nach den Zutaten, besonders wenn der Herr des Hauses erschöpft am Küchenboden kauert.

Nun, vielleicht war die eine oder andere Anregung für euch dabei. Bei aller Kreativität vergesst aber bitte nicht: Sex bedeutet auch Verantwortung und „Safer Sex“ sollte daher immer oberste Priorität haben!

Quellen:

http://www.newscientist.com/article/dn2457-semen-acts-as-an-antidepressant.html#.VT6EGtKqqko

http://static.uni-graz.at/fileadmin/presse/Archiv/0310/ains2www_uz10_2.pdf

http://www.bristol.ac.uk/caite/workshopsandresearchmeetings/caitesymposium2011/geneticbasisofpsa.pdf/

http://www.martinvonostrowski.de/

http://www.amazon.de/Natural-Harvest-English-Paul-Photenhauer-ebook/dp/B00ANT5X82/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1430160694&sr=1-1&keywords=natural+harvest

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s