Home

Autor: Andrea Walter

Diese österreichische Phrase hört man oft. Ich habe sie auf ihre Richtigkeit hin überprüft und bin zu dem Entschluss gekommen, dass leider genau das Gegenteil der Fall ist und diese Hohlphrase der gleiche Unfug ist, wie der Unfug den sie rechtfertigen soll.

Zunächst klingt der Satz „Hilft´s nicht, so schadet´s nicht“ ganz plausibel, denn warum sollte eine nebenwirkungsfreie Behandlungsform schlecht oder gar gefährlich sein?
Da wäre zuerst einmal die Tatsache, dass dieser Satz jedem Scharlatan und Kurpfuscher noch mehr Narrenfreiheit einräumt, als dieser im Lande Österreich ohnehin bereits genießt. Methoden, die nachweislich wirkungslos sind, werden schöngeredet und die ausbleibenden Heilerfolge werden damit ins Positive verzerrt. Zahlen muss der Konsument natürlich dennoch, und das meistens nicht zu knapp.

„Hilft´s nicht, so schadet´s nicht.“ hat sich auch C. gedacht als sie mit ihrer damals 3 jährigen Tochter regelmäßig zur Energetikern gegangen ist. C. ist eine Bekannte von mir, deren Tochter gerne mit meinen Kindern gespielt hat. Eines Tages bekam die Tochter Ohrenschmerzen die sich von Tag zu Tag verschlimmerten. „Geh´bloß nicht zur Kinderärztin!“ riet die gewerbliche Energetikern ganz inoffiziell. Dort würde man sofort mit der antibiotischen Keule drüber gehen, und das Kind würde schon bald den nächsten Infekt bekommen. Außerdem sei das gar keine Otitis (Mittelohrentzündung), meinte die Energetikerin. Vielmehr wäre es so, dass die Tochter etwas Unangenehmes gehört hätte, und wenn nicht die Tochter, dann die Mutter oder halt irgendwer. Der Rat der Energetikerin: Mozartbeschallung und Meeresrauschen-CDs hören – das was die Mutter des Mädchens am angenehmsten fand sollte auch das Mädchen von den Ohrenschmerzen befreien. Als Erbrechen und Fieber als weitere Symptome dazukamen, bekniete ich meine Bekannte einen Arzt aufzusuchen. Aber dem Mädchen würde es bereits viel besser gehen, und das Fieber wäre ein Indiz für die erfolgreiche Selbstreinigung des Immunsystems, meinte meine Bekannte am Telefon, während ich ihre Tochter im Hintergrund brüllen hörte. Am Wochenende darauf wurde das Kind mit dem Notarztwagen abgeholt. Die Diagnose: Fieberkrampf, akute beidseitige Otitis media (Mittelohrentzündung), Paukenerguss. Nach Schmerztherapie und mehrtägiger intravenöser Antibiotikatherapie konnte das Mädchen zum Glück gesund entlassen werden. Wer nun annimmt, dieser Vorfall hätte bei der Mutter des Kindes zum Umdenken geführt, der irrt. Bereits 2 Tage nach der Entlassung vom Krankenhaus begann die dubiose niederösterreichische Energetikerin damit, die „schädliche“ und „brutale“ Schulmedizin auszuleiten – hilft´s nicht, so schadet´s nicht meinte meine Bekannte! Das Positive an der Sache ist, dass die besagte Energetikerin sich einen wohlhabenden Mann geangelt hat, und seither – zum großen Glück für ihre geschädigten Klienten – keine Lust mehr hat, ihr Konto mit Kurpfuscherei aufzubessern.

Leider ist das kein Einzelfall. Die Initiative „Kein Gewerbeschein für Humbug“ nimmt die österreichischen Human- und Tierenergetiker genau ins Visier. Das Ergebnis ist für jene, die sich mit der Szene auseinandersetzen, nicht verwunderlich aber dennoch erschreckend. Kaum ein Energetiker lehnt ab, oder verweist zum Arzt, wenn er ein Geschäft wittert. Dabei kann den meisten wohl keine böse Absicht unterstellt werden. Gebettet auf der juristischen Absicherung, den schön formulierten Standesregeln der WKO, dem Bagatellisieren und Herabspielen von Schäden, und getragen von fehlinterpretierten Erfolgen und von grenzenloser Selbstüberschätzung, glauben viele von ihnen was sie doch so gerne glauben wollen und was zum oftmals eigenen Überraschen bereits anderen Klienten vermeintlich geholfen hat. Ein Lockvogel hat dies für uns getestet. Unterbauchkrämpfe, gelegentliches Erbrechen und Fieber waren die Symptome, die unser Lockvogel insgesamt zehn Energetikern geschildert hat. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte wollte sich ohne Zögern darum annehmen – drei davon meinten, dass sie das sogar per Skype oder mittels Foto könnten. Zwei haben explizit vom Arztbesuch abgeraten. Einer riet zu einer Aura-Behandlung/Aurachirurgie. Zitat des Energetikers: „Damit geht immer was!“
Nur einer meinte, dass es sich um eine Blinddarmentzündung oder eine Eierstockentzündung handeln könnte, lehnte die Behandlung ab und riet zum sofortigen Arztbesuch. Der Lockvogel hat sowohl die WKO, als auch das zuständige Bundesministerium damit konfrontiert und wollte wissen, ob Aurachirurgie gefährlich wäre und ob dazu eine Narkose nötig sei. Während die WKO ans Bundesministerium verwies, schrieb man uns dort, dass ihnen Aurachirurgie nicht bekannt wäre, und man verwies uns zurück an die Wirtschaftskammer bzw. an den Berufsverband der Energetiker.
Eine Anlaufstelle für Geschädigte gibt es ebenso wenig wie eine Behörde, die die selbsternannten Hobbyheiler ohne jegliche Fachausbildung überprüft. Meldung und Beschwerden an die WKO verlaufen meistens im Sand. Auf Fragen bekommt man sinnleere Standardantworten. Viel mehr Energie und Zeit investiert die WKO in ihre Werbevideos, in denen den Zweiflern und Skeptikern erklärt wird, dass Energetik und Esoterik rein gar nichts miteinander zu tun hätten!

Die Anekdotenwissenschaftler pfeifen auf wissenschaftliche Maßstäbe und die, die mit den Gewerbescheinen Geld verdienen, sowieso. Den Energiefluss kann man nicht erklären und über den Geldfluss redet man nicht so gerne in dieser Branche.
Nicht immer ist der unmittelbare, physische Schaden durch die Energetiker sichtbar. Hiermit sind wir beim größten Schaden und wieder beim schwurbeligen Satz „Hilft´s nicht, so schadet´s nicht“ bei dem ich leider immer wieder wohlwollendes Nicken sehe: Den falschen Annahmen und den falschen Rückschlüssen, die sich in der Gesellschaft so rasant wie ein Magen-Darm-Infekt verbreiten. Meinungen, falsche Rückschlüsse und Anekdotendiarrhoe werden unüberprüft weitergetragen und haften wie Parasiten an Leichtgläubigen.

Aber wer will schon die Wahrheit, wenn das Mysterium nicht nur spannender sondern auch für Jedermann einfach zu interpretieren ist? Und das Angebot ist da, und es gibt ja so viel mehr zwischen Himmel und Erde, und überhaupt. Die Narrenfreiheit ist grenzenlos.
So werden bissige Hunde weiterhin legal energetisch sanft gemacht, Katzen per Foto fernentwurmt, Kinder per Foto mittels Engelskontakten zum Musterschüler gezaubert, Pferde Cranio-Sacral therapiert und beflüstert, Allergien gelöscht oder an der menschlichen Aura herumgeschnippelt. Im spirituellen Supermarkz  findet jede Scheinbehandlungsmethode ihren passenden Käufer. Am etwaigen Schaden sind wir – die mündigen, aufgeklärten Kunden letztendlich doch selber schuld, oder nicht?

 

 

 

Hier geht´s zu meinem Blogtagebuch. Realsatire oder nicht? Ich überlasse es euch. 😉

http://fsmosophica.org/2015/11/08/mrs-mir-energethisches-blog-personliche-erlebnisse-einer-staatlich-zugelassenen-energethikerin-6-november-2015-laut-erdenkalender/
http://fsmosophica.org/2015/11/09/mrs-mirs-energethisches-blog-persoenliche-erlebnisse-einer-staatlich-zugelassenen-energethikerin-8-november-2015-laut-erdenkalender/
http://fsmosophica.org/2015/11/11/mrs-mirs-energethisches-blog-persoenliche-erlebnisse-einer-staatlich-zugelassenen-energethikerin-11-november-2015-laut-erdenkalender/
http://fsmosophica.org/2015/11/13/mrs-mirs-energethisches-blog-persoenliche-erlebnisse-einer-staatlich-zugelassenen-energethikerin-13-november-2015-laut-erdenkalender-laktosetoleranz-und-eiersehen/
http://fsmosophica.org/2015/11/26/mrs-mirs-energethisches-blog-personliche-erlebnisse-einer-staatlich-zugelassenen-energethikerin-26-november-2015-laut-erdenkalender-die-friedensessenz/

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Hilft´s nicht, so schadet´s nicht – Aber ist das wirklich so?

  1. Pingback: “Susannchen braucht keine Globuli” – alle Hintergründe zur Kampagne! | Science, Sex, Skurriles und Skeptizismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s